Item Details

Bernhard Hermkes: Die Konstruktion Der Form

Giacomo Calandra di Roccolino
Format
Book
Published
München : Dölling und Galitz Verlag, 2018.
Edition
1. Auflage
Language
German
Series
Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs
ISBN
9783862180950, 3862180956
Summary
Die Konstruktion der Großmarkthalle am Oberhafen war ingeniös und wurde als eines der wenigen international anerkannten Gebäude der jungen Bundesrepublik wahrgenommen. Die elegante Kennedybrücke und das kühn geschwungene Dach des Audimax der Universität waren Bauten, die Konstruktion und den bis dahin in Hamburg kaum bekannten Sichtbeton für jeden nachvollziehbar zusammenbrachten. Zwei Wohnungsbauprojekte der 1950er Jahre ? die Grindelhochhäuser als signalhaft wirkende Scheiben der Moderne und eine skandinavisch anmutende Siedlung in Klein Flottbek als ihr Gegenstück ? beeinflussten ganze Architektengenerationen: Kein Zweifel, Bernhard Hermkes gehört zu den großen Architekten der Moderne in der Bundesrepublik und der Stadt Hamburg, wo er lebte und arbeitete. Erstaunlich, dass es bisher noch keine Biografie oder umfassende Einschätzung seiner Architektur gab. Diese Lücke wird jetzt geschlossen. Der Architekt und Wissenschaftler Calandra di Roccolino beschreibt die Entwicklung des Architekten, beginnend mit Kindheit, Studium und seiner Zeit im ?Neuen Frankfurt ± der 1920er Jahre unter Ernst May. Im ?Dritten Reich± versuchte Hermkes, seine architektonischen Überzeugungen im Industriebau zu bewahren. Schließlich wurde er in Hamburg zum Protagonisten einer Nachkriegsmoderne, der die Einflüsse der Moderne der 1920er Jahre, Skandinaviens und des Internationalen Stils zu einer unverwechselbaren Handschrift vereinigte.
Description
397 pages : illustrations (some color), facsimiles, plans, portraits ; 29 cm.
Notes
Includes bibliographical references and index.
Series Statement
Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs ; 36
Technical Details
  • Access in Virgo Classic

  • LEADER 03472nam a2200541Ia 4500
    001 u7661247
    003 SIRSI
    005 20181029174800.0
    008 180615s2018 gw aceh b 001 0dger d
    024
    3
      
    a| 9783862180950
    020
      
      
    a| 9783862180950 q| (hd.bd.)
    020
      
      
    a| 3862180956 q| (hd.bd.)
    035
      
      
    a| (OCoLC)1041665794
    043
      
      
    a| e-gx---
    040
      
      
    a| OHX b| eng c| OHX d| OCLCO d| JPG d| OCLCF
    050
      
    4
    a| NA1088.H47 b| C35 2018
    072
      
    7
    a| NA 2| lcco
    100
    1
      
    a| Calandra di Roccolino, Giacomo.
    245
    1
    0
    a| Bernhard Hermkes : b| die Konstruktion der Form / c| Giacomo Calandra di Roccolino.
    250
      
      
    a| 1. Auflage.
    264
      
    1
    a| München : b| Dölling und Galitz Verlag, c| 2018.
    300
      
      
    a| 397 pages : b| illustrations (some color), facsimiles, plans, portraits ; c| 29 cm.
    336
      
      
    a| text b| txt 2| rdacontent
    337
      
      
    a| unmediated b| n 2| rdamedia
    338
      
      
    a| volume b| nc 2| rdacarrier
    490
    1
      
    a| Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs ; v| 36
    504
      
      
    a| Includes bibliographical references and index.
    520
    8
      
    a| Die Konstruktion der Großmarkthalle am Oberhafen war ingeniös und wurde als eines der wenigen international anerkannten Gebäude der jungen Bundesrepublik wahrgenommen. Die elegante Kennedybrücke und das kühn geschwungene Dach des Audimax der Universität waren Bauten, die Konstruktion und den bis dahin in Hamburg kaum bekannten Sichtbeton für jeden nachvollziehbar zusammenbrachten. Zwei Wohnungsbauprojekte der 1950er Jahre ? die Grindelhochhäuser als signalhaft wirkende Scheiben der Moderne und eine skandinavisch anmutende Siedlung in Klein Flottbek als ihr Gegenstück ? beeinflussten ganze Architektengenerationen: Kein Zweifel, Bernhard Hermkes gehört zu den großen Architekten der Moderne in der Bundesrepublik und der Stadt Hamburg, wo er lebte und arbeitete. Erstaunlich, dass es bisher noch keine Biografie oder umfassende Einschätzung seiner Architektur gab. Diese Lücke wird jetzt geschlossen. Der Architekt und Wissenschaftler Calandra di Roccolino beschreibt die Entwicklung des Architekten, beginnend mit Kindheit, Studium und seiner Zeit im ?Neuen Frankfurt ± der 1920er Jahre unter Ernst May. Im ?Dritten Reich± versuchte Hermkes, seine architektonischen Überzeugungen im Industriebau zu bewahren. Schließlich wurde er in Hamburg zum Protagonisten einer Nachkriegsmoderne, der die Einflüsse der Moderne der 1920er Jahre, Skandinaviens und des Internationalen Stils zu einer unverwechselbaren Handschrift vereinigte.
    600
    1
    0
    a| Hermkes, Bernhard, d| 1903- x| Criticism and interpretation.
    600
    1
    7
    a| Hermkes, Bernhard, d| 1903- 2| fast 0| (OCoLC)fst00322696
    650
      
    0
    a| Architecture z| Germany x| History y| 20th century.
    650
      
    0
    a| Architects z| Germany v| Biography.
    650
      
    7
    a| Architects. 2| fast 0| (OCoLC)fst00813114
    650
      
    7
    a| Architecture. 2| fast 0| (OCoLC)fst00813346
    651
      
    7
    a| Germany. 2| fast 0| (OCoLC)fst01210272
    648
      
    7
    a| 1900-1999 2| fast
    655
      
    7
    a| Biography. 2| fast 0| (OCoLC)fst01423686
    655
      
    7
    a| Criticism, interpretation, etc. 2| fast 0| (OCoLC)fst01411635
    655
      
    7
    a| History. 2| fast 0| (OCoLC)fst01411628
    830
      
    0
    a| Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs ; v| 36.
    994
      
      
    a| Z0 b| VA@
    596
      
      
    a| 4
    999
      
      
    a| NA1088 .H47 C35 2018 w| LC i| X032210288 l| OVERSIZE m| FINE-ARTS t| BOOK

Availability

Google Preview

Library Location Map Availability Call Number
Fine Arts Oversize N/A Available