Item Details

Print View

Was Bleibt von Der "Grazer Schule" ? Architektur-Utopien Seit Den 1960ern Revisited

Anselm Wagner; Antje Senarclens de Grancy
Format
Book
Published
Berlin : Jovis Verlag GmbH 2012.
Language
German
Series
Architektur + Analyse
ISBN
9783868592153, 3868592156
Summary
Bis heute zählt die "Grazer Schule" zu den bekanntesten Phänomenen der österreichischen Architektur des 20. Jahrhunderts. Anders als bisherige Publikationen, die sich mehr auf die expressive, dekonstruktivistische Formensprache der "Grazer Schule" konzentrierten, wird in der vorliegenden Publikation der Schwerpunkt auf die weniger bekannten utopischen Entwürfe und strukturalistischen Konzepte der 1960er gelegt, die von den Architekturstudenten der Technischen Hochschule Graz entwickelt worden sind. Neben analytischen Aufsätzen enthält der Band zahlreiche persönliche Essays der damaligen Protagonisten.
Description
304 p. : ill. (some co.), plans ; 23 cm.
Notes
Includes bibliographical references and index.
Series Statement
Architektur + Analyse ; 1
Technical Details
  • Access in Virgo Classic
  • Staff View

    LEADER 02707nam a2200541M 4500
    001 u5823067
    003 SIRSI
    005 20130104162551.0
    008 120713s2012 gw 000 0 ger d
    020
      
      
    a| 9783868592153
    020
      
      
    a| 3868592156
    035
      
      
    a| (Sirsi) o799144376
    035
      
      
    a| (OCoLC)799144376
    040
      
      
    a| ERASA c| ERASA d| OHX d| COO d| OCLCO
    043
      
      
    a| e-au---
    072
      
    7
    a| NA 2| lcco
    082
    0
    4
    a| 724.6
    090
      
      
    a| NA1010.G7 b| W37 2012
    245
    1
    0
    a| Was bleibt von der "Grazer Schule" ? Architektur-Utopien seit den 1960ern revisited. c| Anselm Wagner; Antje Senarclens de Grancy.
    260
      
      
    a| Berlin : b| Jovis Verlag GmbH c| 2012.
    300
      
      
    a| 304 p. : b| ill. (some co.), plans ; c| 23 cm.
    490
    0
      
    a| Architektur + Analyse ; v| 1
    520
    8
      
    a| Bis heute zählt die "Grazer Schule" zu den bekanntesten Phänomenen der österreichischen Architektur des 20. Jahrhunderts. Anders als bisherige Publikationen, die sich mehr auf die expressive, dekonstruktivistische Formensprache der "Grazer Schule" konzentrierten, wird in der vorliegenden Publikation der Schwerpunkt auf die weniger bekannten utopischen Entwürfe und strukturalistischen Konzepte der 1960er gelegt, die von den Architekturstudenten der Technischen Hochschule Graz entwickelt worden sind. Neben analytischen Aufsätzen enthält der Band zahlreiche persönliche Essays der damaligen Protagonisten.
    504
      
      
    a| Includes bibliographical references and index.
    650
      
    0
    a| Architecture z| Austria z| Graz x| History y| 20th century v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Architecture z| Austria z| Graz x| History y| 21st century v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Architectural design z| Austria z| Graz x| History y| 20th century v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Architectural design z| Austria z| Graz x| History y| 21st century v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Architecture z| Austria z| Graz x| Philosophy x| History v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Structuralism (Architecture) z| Austria z| Graz x| History v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Organic architecture z| Austria z| Graz x| History v| Congresses.
    650
      
    0
    a| Architecture x| Study and teaching z| Austria z| Graz x| History.
    994
      
      
    a| Z0 b| VA@
    596
      
      
    a| 4
    999
      
      
    a| NA1010 .G7 W37 2012 w| LC i| X030853518 l| STACKS m| FINE-ARTS t| BOOK
▾See more
▴See less

Availability

Google Preview

Google Books Preview
Library Location Map Availability Call Number
Fine Arts Stacks N/A Available